Weltweites Knuspern: Schokolierte Mini-Oreos

Chocolate Covered Mini-Oreos   +++keksunterwegs.de+++

Habt ihr euch beim letzten Einkaufsbummel mal angeschaut, welch exotische Gebäcksorten es mittlerweile in die heimischen Supermarktregale geschafft haben? Da loungen australische Tim Tams friedlich neben Nuss-Stengeli aus der Schweiz, und eine Etage tiefer kuscheln britische Custard Creams mit gefüllten Alfajores aus Argentinien. Ich stehe überwältigt vor dem Regal, mit meinem Einkaufskorb in der Armbeuge, und wische mir im Angesicht dieser grandiosen Gebäck-Globalisierung verschämt ein Rührungstränchen aus dem Augenwinkel.

Selbst Oreos sind in diesem Regal in einigen Varianten vertreten, auch wenn die europäisch produzierten Kekse nicht ansatzweise die enorme Produktpalette des Originals widerspiegeln (I’m looking at you, doppelt gefüllter Keks mit Erdbeere und Schokolade!)
Aber solange diese skandalösen Mängel nicht von den zuständigen Keks-Beauftragten abgestellt werden, muss ich mir halt selbst behelfen. Ich lege also eine Dose Mini-Oreos in meinen Korb und nehme mir vor, sie daheim in einem Schokoladenbad zu ertränken. Nun höre ich euch sagen, dass schokolierte Oreos doch schon läääängst in deutschen Supermärkten Einzug gehalten haben und ich mir den Aufwand sparen kann. Und ich erwidere: Neeee, nicht diese! Meine Oreos bekommen nämlich kein hauchzartes Fettglasürchen, sondern einen dickenfetten, dunkelbraunen Schokomantel. Und eine hübsche Zuckerblume gibt es obendrauf. Ich bilde mir nämlich gerne ein, dass die Kekse durch ihr Fondanthütchen ein wenig kalorienleichter aussehen. Alles klar?

Chocolate Covered Mini-Oreos   +++keksunterwegs.de+++

  • Schokolierte Mini-Oreos:
  • 200g Vollmilch-Kuvertüre
  • 20g Kakaobutter (optional)
  • 8 Mini-Oreos
  • Farbigen Fondant + Zuckerperlen
  • Werkzeug:
  • Eine flexible Mini-Muffinform
  • Blümchen-Ausstecher
  • Einen feinen, dünnen Pinsel

Die in Stücke geschnittene Kuvertüre mit der Kakaobutter in einer Schüssel über dem Wasserbad schmelzen. Die Muffinform auf ein Küchenbrett stellen. Die Mulden der Form zu einem Drittel mit der flüssigen Schokolade füllen. Je einen Keks in die Mulden legen und mit weiterer Schokolade bedecken; dabei einen winzigen Rest Schokolade für später übrig lassen. Das Brett ein paar Mal auf den Küchentisch klopfen, damit sich die Schokolade glattzieht. Nach oben geschwommene Kekse mit einem Zahnstocher wieder in die Schokolade stoßen und sichtbare Luftblasen mit dem Zahnstocher aufstechen. Das Brett samt Muffinform eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Chocolate Covered Mini-Oreos   +++keksunterwegs.de+++

Die Oreos aus der Form lösen. Fondant mit leicht gefetteten Händen geschmeidig kneten, dann auf einer mit Puderzucker bestäubten Arbeitsfläche dünn ausrollen und acht Blümchen ausstechen. Die restliche Schokolade erneut erwärmen. Mit dem Pinsel etwas Schokolade aufnehmen und einen Tupfen davon mittig auf die schokolierten Oreos auftragen. Ein Blümchen draufsetzen und vorsichtig mit den Fingern fixieren. Mit dem Stiel des Pinsels eine kleine Mulde in das Blümchen pieksen. Abschließend einen Tropfen Schokolade in diese Mulde geben und eine Zuckerperle hineindrücken. Kurz trocknen lassen.

Chocolate Covered Mini-Oreos   +++keksunterwegs.de+++

Tipp: Das Ganze lässt sich natürlich auch mit regulär großen Oreos (oder anderen Keksen wie z.B. Jaffa Cakes), eingefärbtem Marzipan statt Fondant, einer nach oben angepassten Menge Kuvertüre und einer Standard-Muffinform umsetzen. Wirklich wichtig ist dabei nur eine Form aus Silikon, damit man die schokolierten Kekse gut und sauber gelöst bekommt. Die Kakaobutter ist kein Muss; macht die Kuvertüre allerdings fließfähiger und sorgt für einen schönen Glanz. Die fertigen Oreos an einem kalten Ort, aber nach Möglichkeit nicht im Kühlschrank aufbewahren, weil Schokolade und Fondant dort eventuell Feuchtigkeit ziehen und Gerüche annehmen.

Chocolate Covered Mini-Oreos   +++keksunterwegs.de+++

Comments

  1. OH! MEIN! GOTT! Persis! Da ist gleichermassen genial einfach und verboten schokoladig. Muss ich unbedingt für meine Schokomeute machen. Hier liegen noch ein paar Osterhasen rum, die dringend eine neue Bestimmung suchen! Dank für die Idee!

    Ein tolles Wochenende Dir und liebe Grüsse,
    Kristin

    P. S. Das mit dem Blüten-selbst-machen schenke ich mir aber… ich sag nur: “Perlen vor die Säue”! ;-)

  2. Wow, die sehn ja unglaublich toll aus!!! Und schmecken bestimmt wahnsinnig gut… Bin beeindruckt :)
    LG
    Ela

  3. Da hast du ja was Feines ‘gebastelt’, Persis. Im Ernst: Du arbeitest sehr sauber – gefällt mir :-) ! Gib mal eins rüber!
    LG und eine schönes Wochenende
    Maren

  4. Ach da hast du aber wieder etwas Feines! Die sehen so hübsch aus – wie gekauft! <3

    Wünsche dir ein tolles Wochenende :)

  5. Oh – wie gemalt deine zuckersüße Schokobombe pünktlich zum Wochenende, liebste Persis :-)
    In Schokolade ertränkt, was für ein perfektes Ende. Die Variante mit einer Marzipanblume würde ich persönlich vorziehen. Und so toll verpackt kann man damit sogar andere Schokoladen Junkies noch beglücken, herrlich!

    Sonnige Grüße und ein wunderbares Wochenende wünsche ich Euch,

    Sabine

  6. Das die Dinger hammermäßog aussehen braucht man ja maunzt erwähnen.

    Aber: wo hast du hier in Deutschland Tim-Tams gefunden? Ich lieb diese Kekse seit meinem Sidney-Aufenthalt letztes Jahr, aber mein Import ist inzwischen vernichtet

    • Persis says:

      Liebe Mit-Naschkatze, falls Du Dich mal in Lüneburgs Innenstadt herumtreibst, musst Du in die “Sandpassage” schauen. Dort gibt es Tim Tams in allen möglichen Geschmacksrichtungen. Wenn man nicht Angst haben müssten, dass die Kekse bei diesem Wetter wegschwimmen, würde ich Dir glatt welche schicken :)

  7. O.m.G.!
    WO lebe ich eigentlich???
    Nichts dergleichen liegt in unseren Regalen …. weder
    Tim Tams, noch die Stengeli und schon gar nicht die Alfajores ….
    und die Mini Oreos gibt es tatsächlich??? – Oder nimmst du uns auf den Arm und es sind in Wahrheit normale Oreos und dafür riesige Utensilien zum Herstellen der feinen Köstlichkeiten?
    Wie dem auch sei …. im Grunde liebe ich das Sauerland sehr …. und die Seen
    und die Berge ….. nur mag ich nicht HINTER den Bergen leben!!!

    Zauberhafte Grüße … AUS PlettenBERG :D
    Katja

  8. Dazu fällt mir nur ein Wort ein: Geil! Sorry, aber manchmal muss man es so sagen. Die Kekse segen so lecker aus, die könnte ich mir selbst um diese Uhrzeit noch in die Figur schmieden… Deine Fotos sind auch wieder erste Sahne. Man merkt, dass ich selten vor dem Keksregal stehe, ich hab noch nie von Tim Tams etc. gehört. Wohl auch besser so, sonst brauche ich bald ein Zwei-Mann-Zelt zum Anziehen.

    Liebe Grüße
    Birgit

  9. Schokolade und Kekse, vereint in Perfektion. Schokoherz, was willst du mehr? Danke einmal mehr für diese Inspiration und die tollen Bilder!

  10. Oh, was für eine wunderbare sündige Idee! Bei mir gibt es diese ganzen internationalen Leckereien leider nicht (außer Schweizer Knabbergebäck und ein paar britischen Chipssorten) – schade, einiges davon würde ich gern mal probieren! Und Mini-Oreos habe ich auch noch nie gesehen. Das ist vielleicht auch gut so, sonst wäre ich versucht, das mal auszuprobieren :)

    Liebe Grüße,
    Mareike

  11. Liebe Persis, die sind ja entzückend! Du hast wirklich immer die tollsten Keks-Ideen :-)
    Liebe Grüße, Renate

  12. … ich sach mal so … ist das fair die Teilchen hier nur zu zeigen …. neeeeeeinnnn … ich bin total verknallt in die Teile … zumal ich momentan Oreokekse als Favorit Nascherei auserkoren hab.
    Liebe Grüße
    Andrea

  13. Hehe, das ist genau so schön wie wenn man nach Monaten einen Geldschein unverhofft wieder findet :D.
    Die Schoko Oreos sehen ja wirklich himmlisch aus, das muss ich mir merken, mein Freund liebt Oreos total.

    Liebe Grüße, Melanie

  14. Liebste Persis,
    ich kann Dich gut verstehen, denn die Idee schwirrte auch einmal in meinem Köpfchen umher ;)
    Wieder einmal sind deine Bilder der absolute hammer! <3
    Fühl Dich lieb gedrückt von uns.

    Lg Janek & Fenta

  15. Wow!
    Die sehen absolut fantastisch aus! Ich wünschte ich mir, ich könnte durch den Bildschirm greifen!
    Tolle Idee! Tolle Bilder! Absolut perfekt!
    Viele liebe Grüße
    Sugarbaby

  16. ich bin ganz fertig. sieht das TOLL aus!
    richtige kleine kunstwerke. da traut man sich ja gar nicht reinzubeissen :)

    viele grüße!

  17. Lecker! So eine Blütenausstecher brauche ich auch dringend. Wo kaufst du deinen Fondant? Oder machst du den selber?

Speak Your Mind

*