Fentas Babyshower

So kann es gehen – eben schreibe ich noch, dass ich weniger bloggen möchte, und gefühlte fünf Minuten später drücke ich erneut auf den „veröffentlichen“-Button. Aber mein Mangel an Konsequenz (noch so ein Punkt, an dem ich 2014 arbeiten muss) soll nicht das Thema dieses Beitrags sein.

fenta header.ai

(Dickes “Danke” an Tanja für das tolle Banner!)

Vor einigen Monaten schlug ich einer ganz bestimmten Fenta den Wunsch nach einem Gastbeitrag für ihre Blogger-Babyshower im Frühjahr aus, weil ich mir sicher war, zum geplanten Zeitpunkt „leider absolut keine Zeit“ zu haben. Fenta fand es schade, war mir aber nicht böse und bedankte sich für meine Absage. Nach diesem Email-Wechsel fühlte ich mich so schlecht, als hätte ich zugegeben, dass ich gerne sieben Wochen alte Hundewelpen in mein Frühstücksmüsli schnippel. Was die werdende Mama allerdings nicht ahnen konnte, war, dass eine illustre Runde Bloggerdamen bereits seit September die Pläne einer kleinen Babyparty für besagte zukünftige Mami ausheckte. Welche Ideen neben dieser hier noch zusammengetragen wurden, könnt ihr bei Marlene, Anita, Stephie und Moni sehen.

Tja, liebe Fenta – da ham wir Dich aber ganz schön reingelegt, was? Ich wünsche Dir noch eine schöne, unbeschwerte Restschwangerschaft und einen tollen Start in ein neues Leben zu dritt!

  • Kekse für Fenta:
  • 150g Butter, weich
  • 1 Ei
  • 1 Tl Vanilleextrakt
  • 100g Puderzucker
  • 280g Mehl
  • Ca. 1/4 Tl Backpulver

Aus den Zutaten mit dem Handmixer einen Knetteig herstellen. Diesen in Frischhaltefolie einwickeln und mindestens zwei Stunden im Kühlschrank lagern. Danach den Backofen auf 175° Ober/Unterhitze vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf 5mm Dicke ausrollen und Kekse ausstechen. Diese auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech platzieren und auf mittlerer Schiene ca. 10-12 Minuten backen lassen. Die Kekse sind fertig, wenn sie an den Rändern ganz leicht braun werden. Kekse auf einem Gitter abkühlen lassen.

  • Knöpfe:
  • Etwas Fondant
  • 2 Tüllen (bei mir: 9mm + 1mm Lochtülle) und ein Rollstab
  • Puderzucker, weißes Pflanzenfett

Die Arbeitsfläche mit Puderzucker bestäuben. Die Hände und den Ausrollstab ganz leicht mit Pflanzenfett einreiben. Fondant einige Minuten weich und elastisch kneten, dann auf der Arbeitsfläche dünn ausrollen. Mit dem offenen Ende der großen Tülle einen Kreis ausstechen. Danach mit dem offenen Ende der kleinen Tülle einen Abdruck mittig in den ausgestochenen Fondantkreis setzen. Die kleine Tülle herumdrehen und mit dem spitzen Ende vier Knopflöcher in den Fondantkreis setzen. Den fertigen Knopf etwas antrocknen lassen, bevor er auf den Keks geklebt wird.

Comments

  1. Liebe Persis,

    Deine Kekse sind einfach bezaubernd! Wunderschöne Motive, die Du da gezaubert hast.

    Das Event hat mir viel Spaß gemacht.

    Liebe Grüße
    Anita

  2. Liebste Persis <3 ,
    … was soll ich sagen?
    Ich habe "Pippi" in den Augen…
    Deine Cookies sind wundervoll geworden und es sind wundervolle Idee die du klasse umgesetzt hast!

    Ja du hast Recht,
    ich war schon ein wenig traurig das du mir absagen musstest,
    aber damit habt ihr 5 mich wirklich sehr sehr überrascht.

    Ihr seid sooo süß! <3
    So, nun werde ich mal bei den anderen vorbei schauen ;)

    Liebe Grüße eure Fenta

  3. Liebe Persis,
    ich freu mich so, gleich wieder etwas Neues von Dir zu lesen. Wo es in deinem letzten Post doch so ganz anders angekündigt war. Und so meldet sich die Labertasche auch gleich wieder zu Wort, räusper…
    Die Kekse sind so süß, die sind viel zu schade um sie zu essen. Vielmehr würde ich einen tollen Strauß damit als Anhänger dekorieren – wär das nix? Die ideale Deko für die Babyshowerparty oder…?

    Habe die Tage schon an Dich gedacht und es etwas “verflucht”, daß Du nicht in greifbarer Nähe wohnst… Eine Frage hätte ich allerdings noch, die schicke ich gleich mal per Mail an Dich raus :-)

    Liebe Grüße und einen wunderbaren, ganz gemütlichen Sonntagabend,

    Sabine

  4. Wie süüüüüüüüüß!!! Die kleinen Body´s und die Knöppe…. toll!
    Und überhaupt fie Idee – jemanden so zu überraschen … GENIAL

    Werde morgen mal bei allen gucken gehen …. DAS hört sich ja sehr vielversprechend an …
    und ich freu mich schon druaf … jetzt muss ich erst mal ne Runde Yoga machen … danach kann ich schlafen, wie ein Murmeltier… in diesem Sinne …. Gute Nacht!

    Zauberhafte Grüße …. Katja

  5. Seeeeeehr süß. Die hätt ich auch gern zur Geburt meiner Motte gehabt. Naja, wenn ich noch Nr. 2, Nr. 3, Nr. 4, …. hinterher schiebe, sag ich Bescheid. Hihi.

    P.S. Ich bin sehr froh, dass du den Veröffentlichen Button doch so schnell wieder gefunden hast ;)

    LG Susi

  6. Liebe Persis, ich freue mich grad sehr über deine inkonsequenz :D Eine wirklich sehr gelunge Überraschung. Ich geh gleich mal bei den anderen Mädels schnuppern
    Liebe Grüße
    Emma

  7. Die sehen ja herzig aus. Und die Verpackungsidee mit dem Einmachglas finde ich super cool! Verräts Du uns auch noch was das für ein Saft auf dem Foto ist, oder habe ich da etwas übersehen? Na da wird sich aber die angehende Mami super gefreut haben.

  8. da fällt mir nicht mehr viel zu ein,
    einfach zauberhaft und zuckersüß deine cookies.
    :-*

  9. So ein virtueller Babyshower ist ja eine tolle Idee. Die Kekse sind wirklich süß geworden.

  10. Zauberhafte Kekse! Falls ich irgendwann mal Nachwuchs bekommen sollte, melde ich mich auch bei dir ;)

Speak Your Mind

*